25 Jahre Backstreet Dreams

Alles rund um die Person Dieter Bohlen.

Moderatoren: Jan W., BrotherLouie98, Melli104

Dereine87
Beiträge: 6
Registriert: So 26. Aug 2018, 20:27

Re: 25 Jahre Backstreet Dreams

Beitrag von Dereine87 » Sa 6. Okt 2018, 08:33

Ich habe 1999 angefangen mit Blue System zu hören und mir damals ausschließlich CD und MCD geholt und gesammelt. Die Vinyl‘s waren da wirklich unverschämt billig. Leider hatte ich damals kein Interesse an Vinyl und mein Gehör war da auch noch nicht darauf ausgeprägt. Vor zwei Wochen hatte ich mir den Spaß mal gemacht und alle BS Alben chronologisch durchgehört (Walking on a Rainbow - Deja Vu auf Vinyl und den Rest auf CD). Auffällig ist, dass bei Backstreet Dreams es wirklich teilweise komplett anders klingt (Arrangements und auch die Titelauswahl). Was ich bis jetzt nicht verstehe, und das würde ja auch bereits angesprochen, ist die Coversauswahl.

Mybedistoobig
Beiträge: 112
Registriert: Do 17. Mär 2016, 12:25

Re: 25 Jahre Backstreet Dreams

Beitrag von Mybedistoobig » Sa 6. Okt 2018, 17:04

Ja das Album war schon super da geb ich euch recht. Beim Album Nachfolger 21st Century
fand ich schon einige Schwächen 21st Century
Highlights If I Will Rule The World sowie When Bogart Talks To You und This old town die Burner
That's Love na ja war ne schlechte Wahl als 2te Single



Aber das es schon mit X Ten abwärts ging find ich nich Dr Mabuse sowie Don't Knock Me Out ,Does Your Mother Really Know waren doch recht geile Songs. Bei Forever Blue fand ich neben Laila noch I Wanna Smile saugut. Das hätte man gut als Single nehmen können.

Der Song Body to Body aus dem 12 Album war schon bissl aus der Ecke Bohlen covert Bobo. Aber war mal was anders.
Aber ich fand hier mehr gut Songs neben den Singles Only with You und "For the Children" gabs doch noch
"On And On" und Dam, Dam.

Bei Here I am also da fand ich Love Will Drive Me Crazy "C'est la vie unnötig.
Anything untypisch

Recht gelungene Songs fand ich doch
Don't Do That
Baby Believe Me
You Are Lyin

Every Day, Every Night auch gut - wenn auch arg bei NANA abgekupfert

I Believe You Are An Angel
Love The Way You Are für 2 Balladen von Blue System gar nich so übel.

Mybedistoobig
Beiträge: 112
Registriert: Do 17. Mär 2016, 12:25

Re: 25 Jahre Backstreet Dreams

Beitrag von Mybedistoobig » Sa 6. Okt 2018, 17:11

Vielleicht kam das Modern Talking Comeback damals recht gelegen.

Aber nach dem 2ten Ende wird ja immer wieder mal ein Blue System Comeback gefordert.

Also die My Bed Is Too Big (New Version 2017) zeigte ja das es gut klingen kann.

Man könnte das Album ja Back to Blue oder Back to System nen :-) die ganze Singles remixen und paar neue und ein Hitmix. Immer noch besser als die gefühlteste 100 000 Modern Talking Best of oder?

Markus
Beiträge: 20
Registriert: So 18. Jun 2017, 01:58
Wohnort: Heidelberg

Re: 25 Jahre Backstreet Dreams

Beitrag von Markus » So 7. Okt 2018, 00:17

Für Blue System gabs irgendwann einfach keinen (in Dieters Augen ausreichenden) Markt mehr. Das Projekt war nie so kultig und erfolgreich wie MT und der Versuch um 2005, mit dem Soundtrack "Dieter - der Film", was einem quasi Blue System-Album schon recht nah kam, war jetzt nicht so mega erfolgreich. Dieter war zu der Zeit wegen DSDS und Produktionen wie für A. Klaws so angesagt, dass das seinen Ruhm eher beschädigt hätte (auch wenn viele Künstler über eine knappe Top 20-Platzierung froh wären).
Das MT-Comeback von 1998 kam nicht nur gelegen, das war eine Notwendigkeit. Dieter sträubte sich ja als letzter, nachdem Thomas bereits BMG gegenüber zugesagt hatte, für ein Comeback zur Verfügung zu stehen und Luis Rodriguez im Studio schon an MT-Mixen feilte.
Das letzte Blue System-Album war abgesehen vielleicht von Numern wie "Don't do that" eine reine Kopie von damals aktuellem Chartmüll und eher sowas wie eine Verzweiflungstat, nachdem es Absatzmäßig immer mehr in den Keller ging. Selbst die Hansa/BMG wollte Dieter ein Jahr zuvor keinen Vetrag für 5 Alben mehr geben, sondern nurnoch für 2 Alben.

Markus
Beiträge: 20
Registriert: So 18. Jun 2017, 01:58
Wohnort: Heidelberg

Re: 25 Jahre Backstreet Dreams

Beitrag von Markus » So 7. Okt 2018, 00:20

Dereine87 hat geschrieben:
Sa 6. Okt 2018, 08:33
Ich habe 1999 angefangen mit Blue System zu hören und mir damals ausschließlich CD und MCD geholt und gesammelt. Die Vinyl‘s waren da wirklich unverschämt billig. Leider hatte ich damals kein Interesse an Vinyl und mein Gehör war da auch noch nicht darauf ausgeprägt. Vor zwei Wochen hatte ich mir den Spaß mal gemacht und alle BS Alben chronologisch durchgehört (Walking on a Rainbow - Deja Vu auf Vinyl und den Rest auf CD). Auffällig ist, dass bei Backstreet Dreams es wirklich teilweise komplett anders klingt (Arrangements und auch die Titelauswahl). Was ich bis jetzt nicht verstehe, und das würde ja auch bereits angesprochen, ist die Coversauswahl.
Hast dus wegen der Vinylplatten mal bei funrecords.de probiert? Da gibts recht viel Ausahl zu bezahlbaren Preisen.

Michi
Beiträge: 122
Registriert: Sa 17. Dez 2016, 10:07
Wohnort: NRW

Re: 25 Jahre Backstreet Dreams

Beitrag von Michi » So 7. Okt 2018, 09:53

Ich denke wenn der DSDS Kram nicht dazwischen gekommen wäre, hätte er sich wieder mehr selber Musik gemacht...

Antworten