Vanessa Mai - REGENBOGEN (11.8.2017)

Alles rund um die Person Dieter Bohlen.

Moderatoren: Jan W., Melli104, BrotherLouie98

Jack Goldbird
Beiträge: 203
Registriert: So 20. Dez 2015, 23:58

Re: Vanessa Mai - REGENBOGEN (11.8.2017)

Beitrag von Jack Goldbird » Do 26. Okt 2017, 15:13

Interessant, ich für meinen Teil finde "Nie wieder" sehr gut, bin damit aber scheinbar in der Minderheit. Mittlerweile könnte aber tatsächlich mal wieder ein anderer Titel aus dem Album promotet werden...

dieter 2016
Beiträge: 393
Registriert: So 21. Feb 2016, 14:40

Re: Vanessa Mai - REGENBOGEN (11.8.2017)

Beitrag von dieter 2016 » Mi 8. Nov 2017, 06:47

http://www.bunte.de/stars/star-news/mus ... a-mai.html

Sehr schade waren zwei sehr schöne Alben

modernblue
Beiträge: 16
Registriert: Mo 25. Apr 2016, 13:52

Re: Vanessa Mai - REGENBOGEN (11.8.2017)

Beitrag von modernblue » Mi 8. Nov 2017, 09:21

Lt. ihrer Facebookseite klingt es etwas anders. Am neuen Album werden keine Lieder von Dieter sein, aber sie sind immer noch befreundet.

Jan W.
Veteran
Beiträge: 170
Registriert: Di 24. Feb 2015, 22:59

Re: Vanessa Mai - REGENBOGEN (11.8.2017)

Beitrag von Jan W. » Mi 8. Nov 2017, 09:48

Die Medien machen da mehr draus, als passiert ist. Man arbeitet für das neue Album nicht miteinander. Punkt aus fertig. Unterschiedliche Auffassungen sind nicht ungewöhnlich und Dieter ist wohl nicht so derjenige, der da besonders von seiner Meinung abweichen mag.

Für uns waren es 2 recht schöne Alben und mit "ich sterb für dich" ein neuer Evergreen aus dieser Ära, insgesamt rundum positiv.

Mybedistoobig
Beiträge: 46
Registriert: Do 17. Mär 2016, 12:25

Re: Vanessa Mai - REGENBOGEN (11.8.2017)

Beitrag von Mybedistoobig » Mi 8. Nov 2017, 11:22

Alles hat nunmal ein Ende
und es waren 2 tolle Alben mit Bohlen Songs.

Mal sehn wen Dieter in 2018 neben Andrea noch produziert.
Nino wär sicher nach wie vor recht interessant

Die besten Songs waren in letzter Zeit die Songs die Andrea bekommen hat.

ich bin gespannt wer jetzt die Sachen für Vanessa produziert

dieter 2016
Beiträge: 393
Registriert: So 21. Feb 2016, 14:40

Re: Vanessa Mai - REGENBOGEN (11.8.2017)

Beitrag von dieter 2016 » Mi 8. Nov 2017, 16:31

Ich hoffe Dieter produziert weiterhin für Andrea. .. immerhin kriegt sie es auch mit was jetzt zur Trennung geführt hat, seitens Closer und Bild

robIn
Beiträge: 108
Registriert: So 28. Feb 2016, 08:18

Re: Vanessa Mai - REGENBOGEN (11.8.2017)

Beitrag von robIn » Mi 8. Nov 2017, 22:14

Die BILD schreibt außerdem:
Als Trennungsgrund gibt aber auch der Pop-Titan Streit über die musikalische Ausrichtung an. Bohlen: „Ich möchte kommerzielle Hits machen, da bin ich ganz ehrlich. Und Vanessa möchte in so eine Taylor-Swift-Ecke. Ich finde die Musik von Taylor Swift toll, aber halt nicht für Vanessa. Ich wünsche ihr aber weiterhin echt alles Gute.“

Ich glaube, Dieter hätte gerne das ganze letzte Album gemacht und Vanessa und ihr Team haben die anderen Songs mit reingepackt. Dass dann auch noch ein Nicht-Bohlen-Song zur Dauer-Single wurde, hat wohl den Rest gegeben.

dieter 2016
Beiträge: 393
Registriert: So 21. Feb 2016, 14:40

Re: Vanessa Mai - REGENBOGEN (11.8.2017)

Beitrag von dieter 2016 » Mi 8. Nov 2017, 22:50

Ja, dass stört Dieter, auch bei Andrea. Sie hat ja noch DJ BOBO als Produzent. Da hat Dieter mal gesagt, dass ihm das nicht gefällt.

Aber bei Andrea ist der Verdienst wohl sehr hoch und ich glaube sie mögen sich auch persönlich

Jan W.
Veteran
Beiträge: 170
Registriert: Di 24. Feb 2015, 22:59

Re: Vanessa Mai - REGENBOGEN (11.8.2017)

Beitrag von Jan W. » Do 9. Nov 2017, 09:12

Okay, jetzt wird es doch noch einmal konkreter. Taylor Swift... da scheint einer jungen Dame doch ein wenig die Selbstreflexion zu fehlen.

EricWhite
Beiträge: 31
Registriert: Do 2. Mär 2017, 22:34

Re: Vanessa Mai - REGENBOGEN (11.8.2017)

Beitrag von EricWhite » Do 9. Nov 2017, 10:06

Jan W. hat geschrieben:
Do 9. Nov 2017, 09:12
Okay, jetzt wird es doch noch einmal konkreter. Taylor Swift... da scheint einer jungen Dame doch ein wenig die Selbstreflexion zu fehlen.
Wieso denn?
Es geht doch lediglich um den Musikstil, also die Bandbreite. Taylor Swift kennt jeder, insofern kann man sich etwas darunter vorstellen.
Es wird doch wohl in Deutschland möglich sein, dass jemand mit ihrem Gesangstalent + Aussehen auch mit diesem Sound abseits des Schlagerbreis erfolgreich ist. Wenn es nach mir ginge am liebsten in Englisch, um klare Grenzen zu ziehen.

Antworten