Ausnahmsweise live gesang?

Alles rund um die Person Dieter Bohlen.

Moderatoren: Jan W., Melli104, BrotherLouie98

Jack Goldbird
Beiträge: 176
Registriert: So 20. Dez 2015, 23:58

Re: Ausnahmsweise live gesang?

Beitrag von Jack Goldbird » Mo 17. Jul 2017, 12:32

Ich habe BS zweimal live erlebt, 1993 in der Bonner Beethovenhalle auf der "Backstreet Dreams" Tour, und 1994 auf der "X"-Tour in der kleinen Biskuithalle in Bonn.

Während die 1993er Show meiner Erinnerung nach ganz gut besucht war (so genau weiß ich es nicht mehr, aber es waren schon einige da), war auf dem 1994er Konzert gähnende Leere. Unfassbar. Es war schon eine kleine Halle, viel kleiner als 1993, aber selbst da war nix los. Keine Ahnung, wie viele genau da waren, aber das werden keine 100 Leute gewesen sein, eher deutlich weniger.

1993 war schon sehr viel Playback, das fand ich schon doof. Vor allem, wenn die Musiker sich bei ihren Vollplayback-Soli so richtig ins Zeug gelegt haben...peinlich irgendwie.

1994 dann wurde zumindest in der regionalen Presse damit geworben, dass diesmal alles live mit Band und ganz anders sei. Und ich komme hin, es ist genau so viel oder gar mehr Playback als zuvor. Ganz ehrlich, es war so ärgerlich, und dazu die Stimmung und Atmosphäre so seltsam angesichts der Leere, ich bin früher gegangen.

Schon komisch, dass das so wenig Leute anzog damals. 1993 ging es in Bonn noch halbwegs, aber 1994 habe ich es echt nicht verstanden, warum das nicht abgesagt wurde. Das war doch für alle doof so.

Ich hätte schon erwartet, dass die Strophen live gesungen sind, ich meine - auch das aus schwacher Erinnerung - dass das 1993 zumindest ab und zu mal war, 1994 gar nicht. Kann aber auch sein, dass es beide Male identisch war.

Antworten